Wie viel Kaffeepulver pro Tasse? Die perfekte Dosierung!

Filterkaffee Dosierung – den perfekten Kaffee zubereiten | Foto: Pixel-Shot; adobe stock

Deutsche Kaffeetrinker gönnen sich am Tag durchschnittlich vier Tassen des beliebten Heißgetränks, wobei bei Filterkaffee die Dosierung von individuellen Vorlieben abhängt. Doch wie viel Kaffeepulver pro Tasse sind zu wenig oder zu viel? Eine pauschale Antwort auf die Frage existiert nicht. Schließlich unterscheidet sich die empfohlene Kaffeepulvermenge je Tasse abhängig von der Kaffeesorte. Einen Überblick über die Kaffeedosierung verschaffen sich Einsteiger in die Welt des Kaffees, indem sie sich am Filterkaffee orientieren.

Wie viel Kaffeepulver pro Tasse ist empfehlenswert?

In Sachen Beliebtheit läuft der Kaffee anderen Getränken in Deutschland den Rang ab. Daher verwundert es nicht, dass sich der Kaffeekonsum der Bundesbürger seit 2022 auf einem Rekordniveau befindet. Hauptsächlich der Außer-Haus-Markt profitierte von dieser Entwicklung. Doch auch zu Hause bereiten sich Kaffeeliebhaber das koffeinhaltige Heißgetränk zu. Dabei stellen sich viele die Frage, wie beim Filterkaffee die Dosierung im Idealfall aussieht.

Die Menge an verwendetem Kaffeepulver orientiert sich neben individuellen Vorlieben an der Tassengröße. Für eine kleine Tasse Kaffee mit 125 Millilitern Fassungsvermögen brauchen Fans des Getränks sechs bis acht Gramm Kaffeepulver. In eine große Kaffeetasse passen rund 200 Milliliter Flüssigkeit. Für die Kaffeezubereitung empfehlen sich zwischen zehn und 14 Gramm Kaffeepulver.

Bereiten sich Genießer in der Filterkaffeemaschine einen Liter des „Wachmachers“ zu, brauchen sie 50 bis 60 Gramm Kaffeemehl. Mit der gleichen Menge gelingt die Zubereitung von einem Liter Kaffee in der French Press. In beiden Fällen entspricht das rund fünf großen Kaffeetassen.

Bestseller Nr. 1
Bodum KENYA Kaffeebereiter (French Press System, Spülmaschinengeeignet, 1,0 liters) schwarz*
  • Maße: 15 x 11,2 x 23,5 cm
  • Material: Kunststoff, Borosilikatglas
TIPP: Trinken Kaffeefans mehrere Tassen Kaffee über den Tag verteilt, brauchen sie keine Risiken für ihr Herz-Kreislauf-System zu befürchten. Zwar variieren die Studienergebnisse hinsichtlich einer gesundheitlich unbedenklichen Koffeinmenge am Tag. Einig sind sie sich jedoch darin, dass ein gesunder Erwachsener drei bis fünf 200-Milliliter-Tassen Filterkaffee am Tag bedenkenlos trinken kann.

Kaffee-Dosierung – die Möglichkeiten im Check

In der Geschichte des Kaffees gab es verschiedene Arten, um die anregende Flüssigkeit zuzubereiten. Inzwischen benutzt die Mehrzahl der Deutschen dazu laut dem Statistischen Bundesamt eine Filterkaffeemaschine. Damit beim Filterkaffee die Dosierung richtig funktioniert, wählen sie zwischen mehreren Dosierungsmöglichkeiten:

Filterkaffee mit dem Kaffeelot dosieren

Eine unkomplizierte Methode, um die Menge an Kaffeepulver richtig abzumessen, besteht darin, ein Kaffeelot zu benutzen. Hierbei handelt es sich um ein Schöpfgefäß aus Kunststoff oder Metall, den deutsche Kaffeefans auch als „Kaffeelöffel“ bezeichnen.

Das Kaffeelot steht im Handel in unterschiedlichen Größen zur Auswahl. Das Standardmodell besitzt jedoch ein Fassungsvermögen von sieben Gramm. Um herauszufinden, wie viel Kaffeepulver in die Löffelschale passt, werfen die Käufer einen Blick auf den Stiel oder die Unterseite des Messutensils. Hier vermerken die Hersteller das genaue Fassungsgewicht.

Den Kaffee mit dem Kaffeelot abzumessen, funktioniert in zwei einfachen Schritten. Zuerst tauchen Kaffeefans die Löffelschale ins Kaffeemehl und holen dieses aus der Verpackung.

Anschließend streichen sie den Kaffeelöffel ab, indem sie das Kaffeepulver, das über die Laffe herausragt, zurück in die Kaffeedose füllen. Als Hilfsmittel zum Abstreichen kommen Messer, Teelöffel oder der eigene Finger infrage. Sofern das Fassungsgewicht bei sieben Gramm liegt, eignet sich ein gestrichenes Kaffeelot, um eine kleine Tasse Filterkaffee damit zuzubereiten.

Bestseller Nr. 1
Russell Hobbs Kaffeemaschine [Digitaler Timer, Brausekopf für optimale Extraktion&Aroma] Textures+...*
  • High-End-Finish, das zwei schwarze Texturen kombiniert: mattiert und glänzend
  • Sprühdusche mit fortschrittlicher Technologie kombiniert mit einer optimalen Temperatur, um alle Aromen aus dem Kaffee zu extrahieren
Bestseller Nr. 1
Fackelmann Kaffeedosierlöffel, Löffel aus Edelstahl, Messlöffel für Kaffee oder Matcha (Farbe:...*
  • Praktisch: Hochwertiger Löffel zum exaktem Dosieren von Kaffee
  • Anwendung: Löffel randvoll mit Kaffeepulver befüllen - einfaches und korrektes Dosieren

Filterkaffee-Dosierung mit dem Esslöffel

Befindet sich kein Kaffeelot im Haus, kommt alternativ ein Esslöffel zum Einsatz. Auf diesen passen im Schnitt sieben bis acht Gramm Kaffeepulver. Diese Menge reicht für 125 Milliliter Filterkaffee aus. Ein gehäufter Esslöffel fasst zwischen zehn und zwölf Gramm Kaffeemehl, womit die Zubereitung von 200 Milliliter Kaffee in der Filterkaffeemaschine gelingt.

Als Alternative zum Esslöffel eignet sich der kleinere Teelöffel für die Kaffeepulverdosierung. Auf diesem finden zwischen drei und vier Gramm Kaffeemehl Platz. Dagegen passen auf einen gehäuften Löffel zwischen fünf und sieben Gramm. Um eine kleine Tasse Kaffee aufzubrühen, brauchen Fans des Heißgetränks daher ein bis zwei Teelöffel Filterkaffeepulver.

Kaffeepulver mit der Küchenwaage abmessen

Kaffee mit einem Kaffeelot oder einem Esslöffel zu dosieren, geht schnell und unkompliziert. Allerdings bleibt Spielraum für Ungenauigkeiten. Dadurch erhöht sich das Risiko, dass die bevorzugte Kaffeespezialität trotz korrekter „Löffelmenge“ zu schwach oder zu stark schmeckt. Um das zu verhindern, messen Kenner das Kaffeemehl exakt mit der Küchenwaage ab.

Dabei handelt es sich um eine genaue Vorgehensweise, die allerdings einen Nachteil mit sich bringt. Nicht in jedem Haushalt findet sich der nützliche Küchenhelfer. Schaffen sich Verbraucher eine neue Küchenwaage an, achten sie auf ein Modell mit Tara-Funktion. Diese erlaubt es, die Waage sowie das darauf platzierte Gefäß auf null zu stellen. Füllen die Nutzer anschließend das Kaffeepulver ein, zeigt das Display ausschließlich dessen Menge in Gramm an.

Fehlt die Tara-Funktion an der Küchenwaage, behelfen sich Kaffeeliebhaber mit einem einfachen Trick. Sie bringen zunächst das Gewicht des Messgefäßes infrage. Danach geben das Kaffeepulver dazu. Das Gefäßgewicht ziehen sie im Anschluss vom erhaltenen Gesamtgewicht ab und erhalten als Endergebnis die Kaffeepulvermenge.

Bestseller Nr. 1
Küchenwaage Digital, 10KG Küchenwaage mit LCD Display und Tara Funktion, Küchenwaage zum Backen...*
  • 1. Aufgrund der ultradünnen, aber stabilen Konstruktion und der kompakten Größe von 17,8 cm* 14 cm* 1,8 cm kann die Digital Küchenwaage einfach in Ihrem Küchenschrank verstaut werden.
  • 2. Die digitale Letron-Küchenwaage mit 4 eingebauten hochpräzisen Lastsensoren, wiegt bis zu 10 kg in Schritten von 1 g, empfohlenes Mindestgewicht 6 g bis 10 g. Mit dieser Digitalwaage können Sie...

Kaffeedosierung für alle Zubereiter

Wollen sich Kaffeefans bei der Zubereitung ihrer Lieblingsspezialitäten den Einsatz von Kaffeelot oder Küchenwaage sparen, empfiehlt sich ein weiterer Trick. Sie verschaffen sich einen Überblick über die Kaffeedosierung aller gängigen Zubereiter:

  • 500 Milliliter Kaffee im Handfilter entsprechen 32 Gramm Kaffeepulver und somit drei bis dreieinhalb gehäuften Esslöffeln
  • 600 Milliliter Kaffee in der Chemex-Kanne entsprechen 38 Gramm Kaffeepulver und dreieinhalb bis viereinhalb gehäuften Esslöffeln
  • 000 Milliliter Kaffee in der French Press entsprechen 65 Gramm Kaffeepulver und damit sieben bis acht gehäuften Esslöffeln
  • 250 Milliliter Kaffee in der Filterkaffeemaschine entsprechen 75 Gramm Kaffeepulver und sechseinhalb bis acht gehäuften Esslöffeln

Benutzen Feinschmecker für die Kaffeezubereitung eine Bayreuther Kanne, brauchen sie 22 Gramm Kaffeemehl, um 350 Milliliter des Heißgetränks zu erhalten. Als Dosierempfehlung kommen zweieinhalb bis drei gehäufte Esslöffel infrage. Nutzen Kenner eine Espressomaschine, benötigen sie für eine Tasse der Spezialität 17 Gramm Kaffeepulver. Das entspricht eineinhalb großen Löffeln.

TIPP: Für einen Espressokocher wie den Bialetti brauchen Kaffeeliebhaber keine Dosierhilfe. Stattdessen füllen sie das Kaffeepulver bis zum Sieb in die dafür vorgesehene Öffnung.

Fazit

Die Frage, wie viel Kaffeepulver sie für eine Tasse Kaffee brauchen, beschäftigt viele Fans des Getränks. Schließlich reicht ein Löffel mehr oder weniger aus, um den Kaffeegeschmack zu verwässern oder deutlich zu verstärken. Für die Filterkaffee-Dosierung merken sich Feinschmecker eine Faustregel: Für einen Liter Kaffee benötigen sie rund 60 Gramm Kaffeemehl.

Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.